Tour de Clic

Flachbildschirme, High-Tech Computer und Internet gelten heute als Zeichen des Fortschritts. Diese digitale Revolution hat aber Nebenwirkungen. 40% der Schweizerinnen und Schweizer waren noch nie im Internet. Durch die Verlagerung von Dienstleistungen und Informationen (Stichwort: e-Gouverment) entsteht ein "digitaler Graben" zwischen den Internet Nutzern und dem Rest der Bevölkerung. Die Entwicklung der neuen Medien lässt sich nicht stoppen. Deshalb will die Tour de Clic aufzeigen, dass Internet für jedefrau und jedermann möglich ist. Während 3 Wochen lädt das Tour de Clic Team vor allem Seniorinnen und Senioren und Migrantinnen und Migranten ein, im Internetbus eine Entdeckungsreise im Internet zu machen. Mit begleitenden Materialien und lokalen Kontaktadressen ist die Tour für viele eine Gelegenheit, sich weiter mit dem Thema Computer und Internet zu befassen. Der digitale Graben wir kleiner …

Im Auftrag des Bundesamtes für Kommunikation ist Stephan Wüthrich (runway.ch) an den fast täglich wechselnden Standorten für die komplexe Infrastruktur des Internet Busses inkl. temporärem Internetanschluss verantwortlich. In der Deutschweiz betreut er zudem die Besucherinnen und Besucher, welche eine Einführung ins Internet und e-Mail erhalten.

Weitere Informationen zur Tour de Clic finden Sie hier.

P.S: Nach der erfolgreichen Erstdurchführung im Oktober 2003 wird die Tour de Clic im Jahr 2004 gleich zweimal durchgeführt (Frühling und Herbst).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 + 11 =