Warnung: Kommunizieren gefährdet

Am 4. November 2011 wurde die neue Wechselausstellung „Warnung: Kommunikation gefährdet“ im Museum für Kommunikation eröffnet. Das Museum wurde dabei in eine Klinik für Kommunikationsgeschädigte umgebaut. Nach einer umfassenden Anamnese zuhause am Bildschirm oder vor Ort im Museum wird dem Besucher das passende Behandlungsangebot zugewiesen. An verschiedenen, meist multimedialen Stationen, wird der Patient geheilt. Am Ausgang erhält er noch eine Medikamentenschachtel zur Nachbehandlung.

Stephan Wüthrich -runway.ch- war zusammen mit Beat Zimmerli für die Programmierung und Gestaltung der Befragung, dem automatischen Erstellen des Krankenscheins sowie der umfangreichen Erstellung der Statistik verantwortlich. Bis am 15. Juli kann die spannende und lehrreiche Ausstellung im Museum für Kommunikation besucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf + zwei =